Vorfrühlingsende mit Großem Krokus und Salweide

Wenn der Große oder Frühlingskrokus blüht, ist der Vorfrühling zu Ende, der Erstfrühling beginnt. Jetzt kann mit der Gartenarbeit begonnen werden. Es ist Zeit zum Pflanzen von Dicken Bohnen und zum Stecken von Zwiebeln. Auch Möhren vertragen den noch kühlen Boden, brauchen aber bis zu 4 Wochen zum Keimen. Eine Fellingshäuserin erzählte mir von einem Bekannten, der stets die besten Möhren erntete, weil er den Samen in den Schnee gestreut hatte.
Im Foto sind 2 Sorten Frühlingskrokus zu sehen. Den weißen findet man nach der Schneeschmelze in den Alpen, er stammt also aus Europa. Der gelbe Krokus ist bereits verblüht. Es handelt sich um den sehr empfehlenswerten botanischen Crocus ancyrensis.

Das zweite Foto zeigt die grünlichen Kätzchen einer weiblichen Salweide. Bekannter sind die gelb blühenden männlichen Kätzchen. Bei den Weiden wachsen also Männlein und Weiblein auf zwei verschiedenen Bäumen. Es ist nicht nur verboten, Weidenkätzchen in der Natur zu schneiden, sondern das kann richtig teuer werden.

Blühende weibliche Salweide

Das Weidenkätzchen steht unter Naturschutz und unterliegt einer Regelung, die in § 39 BNatSchG festgehalten ist. Hier heißt es wie folgt:

(5) Es ist verboten,[…] 2. Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden, auf den Stock zu setzen oder zu beseitigen;

Das Abschneiden gilt als Ordnungswidrigkeit und kann mit einer Geldbuße von bis zu 10.000€ geahndet werden.

Quelle: Bußgeldkatalog 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.