Der Spätsommer ist in vollem Gange

Klarapfel und Birnen, Fallobst aus der Gemarkung Bieber

Im Spätsommer reifen bereits zahlreiche Früchte, z.B. Klarapfel, Frühzwetschge, aber auch die Vogelbeere. Die Blüte der Herbstanemone und des Heidekrautes beginnt. Die Getreideernte ist weitgehend abgeschlossen und die zweite Heuernte findet statt.

Heidekraut blüht in unserem Moor
Blüte jährlich ab 3. Juli-Dekade
Rechts Knospenheide, keine phänologische Pflanze
Diese wunderschöne Herbstanemone habe ich in wenigen Fellingshäuser Gärten gesehen. Den Sortennamen konnte ich bis heute nicht herausfinden. Vielleicht ist sie ja in unserem Dorf entstanden. Alle anderen halb gefüllten Sorten sind niedriger und blühen später.

Trotz der extremen Hitze sind alle Früchte normal gereift. allerdings haben die alten Birnbäume an der Straße zwischen Fellingshausen und Bieber schon ungeheure Mengen an Früchten abgeworfen – ein Fest für die Wespen.
Als phänologische Pflanze gilt nur die echte Besenheide (Calluna vulgaris, Ericaceae). Foto links oben; die so genannte Knospenheide entstand vor ca. 30 Jahren zufällig. Ihr Vorteil: Sie behält die Farbe bis zum nächsten Frühling. Ihr Nachteil: Da die Blüten sich nicht öffnen, sondern im Knospenstadium verharren, bietet sie Insekten keine Nahrung. In der Natur würde diese neagitive Mutation bald absterben.

Beginn des Spätsommers Anfang August, kein Unterschied zu Vorjahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.